Testforum

Ein Testforum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Celtic Fantasy

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Lilly



Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   So Dez 20, 2015 7:36 pm

Harani

Vor ihr ragte die Schlossmauer auf und schien unüberwindbar doch bei genauerer Betrachtung konnte die Elfin sehen das sich viele Unebenheiten in der Wand befanden, perfekt geeignet um daran hoch zu klettern. Sie nahm etwas anlauf und rannt auf die Mauer zu, si sprang und im nächsten Moment klttrt in risige Katze der Mauer hinauf. Unter dem Gewicht der Kreatur, fielen Putz und lose Mauersteine schepprnd zu Boden. Als sie obeen auf den Wehrgängen angekommen war, hatte sie sich wieder zurück veerwandelt und sprang leichtfüßig in den Innenhof. So da wärn wir, sollen wir anklopfn ?

Amelie

Sie sah eine Bewegung in den Augenwinkeln und sprang instinktiv zurück, im nächsten Moment erschien auch schon dieselbe Kreatur, welche zuvor das kleine Mädchn gefressen hatte und Hass abr auch Furcht flammten in ihr auf. Sie wollte schon davon rennen als die Magierin ihre Kräfte einsetzte und den verfressenen Busch zu Holzkohle verarbeitete. Sie hatte ihr tatsächlich das Leben gerettet und wollte dafür nichteinmal eine Gegenleistung haben. Hey, warte ! Wieso hast du dieses Ding vernichtet ich wette du hättest auch einfach fliehen können und mich zum Abendessen zurücklassen können. Warum hast du es nicht getan ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thanatos
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 08.11.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   So Dez 20, 2015 8:08 pm

Rovaldûr

Amüsiert beobachtete sie, dass sich ihre Schwester in eine Katze verwandelt hatte, im Gegensatz zu ihr machte es sich Rovaldûr immer so leicht wie es nur ging. Als sie wieder ihre normale Gestalt annahm, lächelte sie und sagte: Klopfen ist was für Menschen. Dann machte sie sich unsichtbar und schlich an den Wachen vorbei, geradewegs zum königlichen Thronsaal.


Elena

Elena blieb noch einmal stehen, als das Mädchen nach ihr rief, dann wandte sie sich noch einmal um und lächelte das Mädchen an. Ich helfe immer, wo ich kann, egal wer Hilfe braucht. Dann verschwand ihr Lächeln und sie dachte lange nach. Sie sagte wieder ernst: Möchtest du dich nützlich machen und mit mir Kräuter suchen? Du kannst auch natürlich sofort gehen, wenn du nicht willst. Sie machte sonst niemandem so ein Angebot, aber ihrer Meinung nach hatte das Mädchen es verdient, dass sie ein Dach über dem Kopf hatte.

_________________





нєυтє
кäмρƒєη, мΩяgєη gєωιηηєη.
ѕ¢нмєяz gєнт νΩявєι,
ѕтΩℓz вℓєιвт ƒüя ιммєя.

Danke:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforum.freiforum.com
Lilly



Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   So Dez 20, 2015 8:23 pm

Harani

Natürlich mach dich ruhig unsichtbar, das ist mir viel zu langweilig. Sie blieb unter den Hecken und Büschen verborgen und schlich behutsam von einem zum anderen bis sie die Eingangstür erreicht hatte. Vorsichtig späht sie hinein doch waren die meisten Wachen mit anderen Dingen beschäftigt also glitt sie absolut Lautlos zu einem Vorsprung an der Wand und klettert nach oben an die Decke wo sie sich vorsichtig über die Kronleuchter bis zum Thronsaal bewegte.

Amelie

Mhh, wieso sollte ich dir helfen, du sagst zwar das du jedem hilfst aber ich habe noch nie gesehen das du einem meiner Freunde geholfen hättest außerdem wieso sollte ich dir bei deiner Arbeit helfen, wahrscheinlich nutzt du mich nur aus wie ihr es alle macht, klar mit uns Straßenkindern kann man das ja auch machen wir sind ja nicht wichtig genug das sich irgendjemand um uns scheren würde. Ich mache dir höchstens einen Deal, ich helfe dir beim Kräutersammeln dafür hilfst du den Straßenkindern abgemacht ? Nachdem sie sich ihrem Ärger Luft gemacht hat, fühlt sie sich wesentlich besser und war jetzt sogar bereit ein wenig zu lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thanatos
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 08.11.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   So Dez 20, 2015 8:54 pm

Rovaldûr

Unsichtbar begutachtete sie den Thonsaal und sie sah, dass ihre Schwester an einem der Kronleuchter hing und wunderte sich, dass sie keinen Höllenlärm veranstaltete. Dann sah sie zwei Personen in den Thronsaal kommen; der Eine musste wohl der König von diesen minderen Wesen von Menschen sein. Der Geruch wurde sehr stark, von ihm ging er aus. Aber warum roch ein Mensch nach Hund? Es sei denn... Neben dem König entdeckte er einen Mann mit Kapuze... Das ist doch dieses widerwärtige Wesen von Dieb, der UNSER Buch hat!!! Sie fletschte die Zähne und wartete auf ihre Schwester.


Elena

Die Kleine redete sich ihren ganzen Ärger von der Seele, jedoch blieb sie ganz ruhig.
Zum Einen: Ich helfe jeden, der mich um Hilfe bittet, deine ganzen Freunde und du, ihr wisst, wo ich wohne, also warum seid ihr nicht gekommen? Von Kindern erwarte ich keine Gegenleistung. Wer mich nicht um Hilfe bittet, dem kann ich auch nicht helfen.
Zum anderen: Ich wollte dir ein Leben ohne Schmutz, Lumpen und Hunger zeigen, da du vielleicht das Potential besitzt, Magierin zu sein...
Sie wandte sich ab und wollte gerade gehen, da dachte sie noch einmal über dieses Angebot nach. Dann sagte sie: Komm im nächsten Morgengrauen mit deinen Freunden zu mir, dann werde ich sehen, was sich machen lässt.

_________________





нєυтє
кäмρƒєη, мΩяgєη gєωιηηєη.
ѕ¢нмєяz gєнт νΩявєι,
ѕтΩℓz вℓєιвт ƒüя ιммєя.

Danke:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforum.freiforum.com
Lilly



Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   So Dez 20, 2015 9:12 pm

harani

Der Geruch nach Hund wehte ihr entgegen und es verschlug ihr bald den Atem, als dann auch noch der König mit dem Dieb zusammen auftaucht da war es vorbei. Sie fletschte die Zähne und fuhr ihre Krallen aus dann glitt sie von der Decke und landete leichtfüßig neben ihrer Schwester. Da haben wir wohl zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen was, der König stinkt wie ein nasser Köter und unser Dieb gehört direkt zu ihm, bringn wir sie um.

Amelie

Was soll das heißen ich habe Potenzial für magische Kräfte, wenn ich Zaubern könnte dann würde ich nicht im Dreck leben und Essen und Kleidung stehlen. Dann würde ich mir so viel Geld herbeizaubern wie es nur gibt und es jedem Straßenkind besser machen, ich würde ihnen allen Häuser bauen und ihnen richtige Betten bauen lassen. Sie würden immr genug zu essen haben und niemand von ihnen würde mehr krank werden. Sie dachte einen Moment nach. Also gut ich willige ein was brauchst du denn für Kräuter ?

Gaspard

Endlich hatte er das verdammte Elfenbuch bekommen es hatte wig gedauert daran zu kommn und jetzt stellte sich ihm das nächste Problem, er konnte kein Wort von dem was darin stand lesen. Schön, schön hier ist dein Geld und jetzt lass mich allein ich habe zu tun. Der Dieb entfernte sich und jetzt konnte er seine Aufmerksamkeit endlich den Gästen die er soeben gewittert hatte widmen. Nun denn die Damen, es ist sehr unhöflich andere zu beobachten ohne sich vor zu stellen. Wollt ihr nicht hereinkommen ? Mit diesen Worten drehte er sich um und sah mit versteinertem Gesicht direkt auf die Stelle wo die beiden Elfen sich bfanden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thanatos
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 08.11.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   So Dez 20, 2015 9:26 pm

Rovaldûr

Sie stimmte ihrer Schwester grinsend zu, der König stank wirklich wie ein nasser Köter. Sie musste fast würgen, als er ihnen so nah war. Sie gab ihrer Schwester ein Zeichen ; eine stürzte sich auf den Dieb, die andere auf den Köter. Rovaldûr fuhr ihre Krallen aus und sprang mit einem Satz den Dieb zu Boden und war drauf und dran, ihm die Kehle aufzuschlitzen. So ein schäbiger Dieb wie du WAGT es nicht, unser Buch zu stehlen!!!

Elena

Nun musste Elena doch lächeln. Man schnippt nicht einfach so von heute auf morgen mit dem Finger und die schönsten Dinge erscheinen, nein, Mädchen, du musst deine Kräfte erst entdecken. Und Zweitens gibt es Regeln. Du kannst dir kein Geld oder Reichtum hervorzaubern, und du kannst mit Magie keine Gefühle beeinflussen. Das sind die grundlegenden Regeln. Sie dachte eine Weile nach und sagte: Ich brauche noch ein wenig Mohn, falls du nicht weißt, wie er aussieht, er hat schöne rote Blüten.

_________________





нєυтє
кäмρƒєη, мΩяgєη gєωιηηєη.
ѕ¢нмєяz gєнт νΩявєι,
ѕтΩℓz вℓєιвт ƒüя ιммєя.

Danke:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforum.freiforum.com
Lilly



Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   So Dez 20, 2015 9:42 pm

Harani / Gaspard

Der König lächelte als sich die eine Elfin auf den Dieb warf und ihn umbrachte. Das hat mir einiges an Arbeit erspaart danke. Harani sprang und ließ eine Art langen Stab mit Klinge in ihrr Hand erscheinen mit dem sie auf den Kopf des Königs zielte, dieser zog allerdings seine Klinge und parierte ihren Schlag mühelos mit einer Drehung, danach ging er auf sie zu, die schlanke Klinge direkt auf ihre Brust gerichtet, das Gewicht auf beide Beine verteilt und immer mit einem gewissen Feedern in jedem Schritt. Harani war außer sich vor Zorn und stürzte sich mit heftigen Schlägen auf ihn doch wurden alle Schläge entweder pariert oder gingen ins Leere.

Amelie:

Ich weiß wie Mohn aussieht, wir verwenden ihn ständig um die Schmerzen los zu werden oder um etwas zu Essen zu kaufen, die Menschen zahlen viel Geld für Mohn, sie sagen es hilft beim schlafen, ich weiß das es berauschende Träume verursacht wenn man zu viel davon nimmt. Manchmal lässt sich die Welt nicht anders ertragen als im Dellirium. Wofür brauchst du den Mohn als Schmerzmittel oder für die Träume ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thanatos
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 08.11.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Di Dez 22, 2015 8:16 pm

Rovaldûr

Sie stieß ein wütendes Fauchen aus, als dieser räudige Köter alle Schläge ihrer Schwester parierte und während sie abgelenkt waren, machte sie sich unsichtbar und schlich hinter die beiden. Dann fuhr sie ihre Krallen aus und packte das Buch, dann schrie sie ihrer Schwester zu: Lass und flüchten!

Elena

Ich brauche ihn als Schmerzmittel sagte sie schlicht. Dann überlegte sie und fügte hinzu: Wenn du genug zusammenhast, werde ich dir auch was für dich und deine Freunde mitgeben.

_________________





нєυтє
кäмρƒєη, мΩяgєη gєωιηηєη.
ѕ¢нмєяz gєнт νΩявєι,
ѕтΩℓz вℓєιвт ƒüя ιммєя.

Danke:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforum.freiforum.com
Lilly



Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   So Dez 27, 2015 7:42 pm

Gaspard

Von dem plötzlichen Verschwinden des Buches war er für einen Moment abgelenkt doch dieser reichte aus damit die Elfin ihm einen schweren Schlag verpassen konnte und sine Verteidigung durchbrach, das nächste was er dann spürte, war wie sich die Klinge der Elfin durch seine Brust bohrte, für einen Moment wurde ihm schwarz vor Augen und er ging blutend zu Boden. Für einen Menschen wäre der Treffer tödlich gewesen doch schon jetzt konnte er spüren wie sich seine Wolfskräfte ans Werk machten um die Wunden zu heilen, bi solch einer Wunde würde er allerdings trotzdem einen Heiler brauchen um nicht zu sterben doch jetzt konnt er erstmal nix weiter tun als da zu liegen.

Harani

Nach dem sie den König niedrgstreckt hatte, wartete sie einen moment doch er schien nicht noch einmal auf zustehen also drehte sie sich um und lief zu ihrer Schwester. Danke ich glaub der überlegt es sich zweimal ob er uns noch einmal bestiehlt. Der Lärm den sie vrursacht hatten, hatte inzwischen sämtliche Wachn des Schlosses angelockt und man konnte die Panzerschuhe in jedem Gang außer einem dunklen Seitengang hören. Klar Harani war zwar stark aber sie hatte sich schon sehr anstrengen müssen um mit dem König mit halten zu können uund jetzt tauchten einfach zu viele Wachen auf. Si deutete auf den Seitengang unter der Treppe zu den königlichen Gemächern und zog ihre Schwester in diese Richtung. Schnell darein.

Amelie

Sie nickte eifrig und sprang dann auch schon über einen Ast im Unterholz, sie wollte es dieser Kräuterhexe zeigen, das sie mehr Kräuter fand als sie. Vorsichtig um nicht wieder eines der Pflanzenmonster zu wecken, schlich sie durchs Unterholz und suchte dabei nach den Blutroten Blüten des Mohns, nach einer Weile kam sie dann an einer Mohnwiese an und sammelte dort so viel von den Pflanzn wie sie tragen konnte, damit machte sie sich wieder auf den Weg zur Lichtung und trat mit triumphierenden Grinsn vor die Heilerin. Das war einfach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cato
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 08.11.15
Alter : 18

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Fr Jan 01, 2016 1:07 pm

Saint

Sie schlich an den Fremden schon seit einer Weile vorbei und war nun auf der Suche nach ihrem geliebten Hund, Soul. Sie hatte ihn verloren als sie durch den Wald rannte und sie ihm befohlen hatte, dass er sich verstecken soll. Sie rief immer mal wieder nach dem schwarzen Schäferhund und lauschte den Klängen. Sie pfiff einige Male und horchte auf, als sie endlich ein Bellen wahr nahm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thanatos
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 08.11.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Fr Jan 01, 2016 1:45 pm

Rovaldûr

Rovaldûr war verzweifelt, als sie auf einmal so viele Wachen sahen. Panisch schaute sie sich um, als ihre Schwester sie plötzlich zu einem Seitengang unter der Treppe zog. Sie verstand und gemeinsam flüchteten sie dort hinein. Die Wachen gingen an der Tür vorbei und sie atmete erleichtert auf. Nur wie kamen sie jetzt wieder hier raus? Das war knapp, Harani. sagte sie. Wenn wir uns unsichtbar machen, können wir noch schnell aus dem Schloss fliehen, ohne dass der König uns bemerkt. Mit einem Fingerschnippen machte sie sich schonmal unsichtbar.


Elena

Sie ging in die entgegengesetzte Richtung in den Wald und sammelte hier und da Mohnblumen ein, bis sie einen ganzen Korb voll davon hatte. Plötzlich hörte sie ein hohes Pfeifen und nach ein paar weiteren Schritten brach ein Hund durchs Unterholz und preschte ganz dicht an ihr vorbei, sodass ihr fast der Korb aus den Händen fiel. Der Besitzer dieses Tieres muss nicht mehr weit sein, ich mache mich mal lieber unauffällig auf den Rückweg. Nach mehreren Metern kam sie wieder auf der Lichtung an, wo Amelie schon mit triumphierendem Grinsen auf sie wartete und sagte, das sei einfach gewesen. Sie musste lächeln und sagte: Stimmt. Das hast du gutgemacht. Lass uns wieder ins Dorf gehen, damit du die Kinder zu mir schicken kannst. Mit diesen Worten machte sie sich auf den Weg in Richtung Dorf.

_________________





нєυтє
кäмρƒєη, мΩяgєη gєωιηηєη.
ѕ¢нмєяz gєнт νΩявєι,
ѕтΩℓz вℓєιвт ƒüя ιммєя.

Danke:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://testforum.freiforum.com
Lilly



Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Fr Jan 01, 2016 3:12 pm

Haran

Der Gang war so dunkel das man kaum die Hand vor den Augen sehen konnten und sie konnte spürn wie der Boden immer weiter absank waas bedeutete das sie sich tiefer unter die Erde bewegten. Hier unten ar ständig das Geräusch von tropfendem Wasser zu hören und es lag ein Geruch nach Tod und Verderben und etwas anderes. War das der gruch einer Schlange welcher ihr in die Nase strömte ? Aber doch nicht hier unten odr doch ? dann hörte sie etwas in der Dunkelheit, als würde man etwas übr den Boden ziehen nur rhytmisch. S..Schwester hörst du das ? Was ist das ?

Amlie

Ich werd sie dann alle zu dir bringen und ähm...danke..tut mir Leid das ich so frech am Anfang war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cato
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 08.11.15
Alter : 18

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Sa Jan 02, 2016 3:09 pm

Saint

Sie rannte in die Richtung los, aus der das Bellen kam und als sie ihren Begleiter sah, rief sie erneut seinen Namen, dieses mal aus Freude. Sie fiel auf die Knie und umschlang sein Pech schwarzes Fell mit ihren Armen. Soul bellte immer wieder auf und leckte ihr durchs Gesicht.
Als sie dann endlich wieder mit ihm weiter ging, war es schon Abend geworden und die Sterne waren von schwarzen Regenwolken bedeckt. Komm mein Großer, wir sollten uns einen Unterschlupf suchen. Sie rannte los als es anfing zu regnen, nach einer ganzen Weile, in denen die Beiden durch den Wald rannten, fanden sie sich endlich an einer Art Höhle wieder. Ein Schleier aus herab hängenden Dornen verdeckte den Eingang und im Inneren war es angenehm warm, weil die Wärme sich angesammelt hatte, vom Tag. Sie setzte sich mit ihm in die dunkle Höhle und schloss erschöpft die Auge. Nach kurzer Zeit schlief sie auch ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golden Eye

avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 17.12.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Sa Jan 02, 2016 3:32 pm

-Michelle- #01

Sie lag auf einen dicken Ast eines hohen Baums, ließ ihre Beine herunterbaumeln und und lehnte ihre Kopf gegen den Baumstamm. Ihr ungewöhnlich heller Blick war auf das weit enfehrnte Dorf gerichtet. Ein kleiner Vogel, eine Schneeeule besser gesagt, sprang von einen Ast zum anderen und ließ die leicht bräunlichen Blätter über Michelles Kopf rascheln. Sie blickte hoch, und nun sprang die Eule herab, flog zu ihr und setzte sie auf ihr rechtes Bein. Sie lächelte freundlich und streichelte der Eule sanft über den Flügel. Haupsache du hast Spaß, Luna. lachte sie liebevoll und schaute wieder zum Dorf zurück. Da es langsam dunkler wurde, sah man schon einzelne Lichter, die warscheinlich von Kerzen oder Laternen stammten, ausleuchten. Es rieselte ein wenig, und Michelles Hände fühlten sich an, als ob sie erforen sind, doch irgendwie hatte sie eine friedliche Ruhe, was selten bei ihr war. Sie lehnte sich wieder zurück, wobei der Ast kurz knackte. Er war aber dick, und würde nicht brechen. Luna tappte ihr Bein entlang und kuschelte sich in die Innentasche ihres Umhangs, sodass nur noch ein paar schneeweiße Federchen heraus schauten. Michelle beschloss, sich auch auszuruhen und schloss die Augen, in der Hoffnung, ein kleines bisschen an Schlaf zu bekommen. Die Blätter hielten den Regen davon ab, auf sie zu praseln, sodass sie wenigstens trocken blieb.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cato
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 08.11.15
Alter : 18

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Sa Jan 02, 2016 4:08 pm

Saint

Sie schlief bis sie in der Nacht wach wurde, sie suchte neben sich nach Soul, doch er lag nicht mehr dort. Sie sprang automatisch auf und rief nach ihm. Ein leises Bellen war vom Eingang der Höhl zu hören und ein dunkler Schatten drehte sich zu ihr. Soul was machst du denn da? Fragte sie neugierig und lief langsam zu ihm. Er sah zu ihr auf und wedelte leicht mit dem Schwanz. Er drehte den Kopf so, dass sein Kopf durch den Dornenvorhang ging und er raus sah. Sie verstand und machte einen Schritt aus der Höhle raus. Soul sprang auf und folgte ihr. Zusammen liefen sie durch, vom Mond, schwach beleuchteten Wald.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golden Eye

avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 17.12.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Sa Jan 02, 2016 6:10 pm

-Michelle-
#02


Sie war nach kurzer Zeit eingeschlafen, und war froh darüber, entlich etwas Ruhe zu haben. Doch dies dauerte auch nicht lang, als Luna plötzlich aus ihre Tasche flog und ein leises grummeln ertönen ließ. Sie öffnete verwundert die ungewöhnlich, hellen Augen und schaute zu ihr hoch. Ihre Augen leuchteten in einen hellblauen ton, wie zwei kleine Lichter. Als Luna nochmal quickte, erhob ich mich langsam, streckte mich kurz und fragte leise: Was ist den? Die Nacht war schon angebrochen, doch die Schneeeule muss etwas gehört haben. Luna flog um den Stamm herum, und schnell erhob Michelle sich um ihr zu folgen. Die Äste ächzten unter ihr, doch das störte sie nicht besonders. Luna saß auf einen hohen Ast, und als sie sie erreichte, endteckte Michelle eine kleine lücke zwischen den Blättern, wo sie eine Höhle durch endtecken konnte, die weit enfehrnt war. Doch als isie noch eine Person und anscheinend einen Hund sah, versteckte Michelle sich schnell wieder im Laub. Sehr warscheinlich hatten sie sie eh schon endteckt, da ihre Augen zu hell aufblitzten. Also wartete sie einfach ab, was nun passieren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Agash

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Sa Jan 02, 2016 6:31 pm

Agash Grey
Agash und ihr Wolf Ivor wanderten langsam durch das Dorf, sie mochte die Ruhe die manchmal von diesem Ende ausging, manchmal ging sie aber auch in den Wald nur um Ruhe zu finden. Sie steuerte die Dorftore an und verließ das Dorf leise, wie ein Schatten huscht sie über den Weg, das Laub raschelt nicht mal. Der Wald scheint ihre Heimat zu sein, mehr als das Dorf es je sein würde.
Sie schnaubt verächtlich und setzt sich auf einen Baumstamm, Ivor legt sich vor ihre Füße und schnaubt. Manchmal Ivor, da wünschte ich, dass ich wenigstens einen Freund hätte, es scheint mir aber nicht vergönt zu sein. Sagt sie traurig, der Wolf knurrt als würde er was dagegen sagen. Sie beugte sich runter und streichelte sein Haupt. Du bist mein Treuer Weggefährte. Murmelt sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Cato
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 08.11.15
Alter : 18

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   So Jan 03, 2016 11:15 pm

Saint

Sie blieb blitzartig stehen als sie ein Rascheln aus den Bäumen hörte. Als sie sich umdrehte, sah sie zwei helle Lichter, oder waren es Augen? Sie zog automatisch die Kapuze wieder in ihr blasses Gesicht und Soul blieb leicht knurrend an ihrer Seite stehen. Okay wenn da irgendwer ist, der mir zu nahe kommt oder mich verwunden oder sonst etwas will, möchte ich dir raten, dass du dir einen anderen Weg aussuchst. Sprach sie mit kalter und ernster Stimme. Sie war nicht darauf aus, noch jemanden zu töten, verletzen oder die Seele zu rauben also ging sie nun lieber jedem aus dem Weg. Sie schaute zu den Bäumen auf und um sie herum bildeten sich dunklere Schatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golden Eye

avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 17.12.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Mo Jan 04, 2016 2:32 pm

Michelle

Sie hielt den Atem an, als jemand, anscheinend eine Frau, sprach. Sie öffnete langsam wieder die Augen, die von ihrer zu großen Kapuze des Umhangs verdeckt waren. Sie ließ in ihrer Hand kurz eine kleine, hellblaue Flamme aufleuchten, und sagte dann mit klarer Stimme: Woher soll ich wissen, dass zu mich nicht angreifst? Wäre ja kein Wunder, sie ist eine Gesuchte! Es würde Michelle nicht wundern, wenn diese fremde Frau sie sofort den Wachmännern ausliefern würde. Luna flog auf ihte Schulter und klammerte sich mit den winzigen Klauen an ihren schwarzen Umhang mit den blauen Rändern fest. Sie ließ die Flamme erlöschen und strich mit einen Finger über der Kopf der Schneeeule. Gespannt wartete sie auf eine Antwort, stellte sich hin und sprang geschickt zu zwei weitere Äste, um herraus zu schauen. Doch alles was sie sah war der dunkle Wald. Ihre Augen müssten wie kleine, aber sehr helle Monde aussehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Agash

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Mo Jan 04, 2016 8:41 pm

Agash Grey
Agash hörte in weiter Ferne Stimmen, sie kümmerte sich nicht um andere und andere kümmerten sich nicht um sie. So wollte sie es haben, Ivor sah in die Richtung und spitzte die Ohren. Sei unbesorgt mein Freund, solange die uns nichts tun, brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Sie legte ihre Hand auf den Kopf des Wolf´s und sah in die Richtung aus der die Stimmen gekommen waren.
Sie mochte solch lauten Personen nicht unbedingt und doch spürte sie einen Stich als sie daran dachte das sie keinem Nahe stand außer ihrem Vater Hurican.
Sie wünschte sich tief in ihrem Inneren auch so eine Person zu haben mit der sie über alles reden konnte. Gut an diese Sachen die Hurican ihr erzählte mit ewiger Liebe und Freundschaft über den Tot hinaus glaubte sie nicht, aber sie fand die Vorstellung einer solchen Freundschaft sehr schön, auch wenn sie es nie jemanden gegenüber zu geben würde.
Sie sah traurig auf Ivor´s Kopf und dachte an etwas was sie sonst verdrängte, an eine beste Freundin. Sie seufzt tief traurig auf und schaut zu den Sternen auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Cato
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 08.11.15
Alter : 18

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Mo Jan 04, 2016 9:14 pm

Saint

Sie blieb wie angewurzelt stehen und atmete ruhig. Ich werde dir solange nichts tun, solange du mir nichts tust. Ich werde von einigen Dörfern gesucht also habe ich keine Lust, mir noch mehr Feinde zu machen. Sie sah zu der Fremden, jedoch konnte man nur die Hälfte ihres Gesichtes sehen. Ich werde jetzt einfach gehen. Misstrauisch ging sie einige Schritte weiter, mit dem Blick auf die Fremde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golden Eye

avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 17.12.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Mo Jan 04, 2016 11:18 pm

Michelle

Sie hörte der Fremden zu. Als diese sagte, sie würde von einigen Dörfern gesucht werden, lachte sie laut auf und erwiderte: Dann sind wir ja schonmal zwei! Es wundert mich sogar, dass du mich trotz meiner Augen immer noch nicht erkannt hast. Als die Fremde sagte, sie würde jetzt gehen, sprang sie vom Baum ab, schaute kurz zur ihr hoch und musterte die Fremde mit schmalen Augen. Sie hatte ebenfalls einen schwarzen Umhang, aber ohne blauen Rändern. Die Kapuze hing ihr tief im Gesicht und verdeckte es halb. Michelle wartete kurz auf Luna, die zu ihr geflogen kam und sich auf ihre Schulter setzte, und kurz zwitscherte. Michelle erkannte sofort den schwarzen Schäferhund (?) an der Seite des Fremden. Sie blickte wieder zu ihr hoch. Tu das. murmelte sie leise, aber auch etwas misstrauisch. Diese Frau gefiel ihr einfach nicht, wie sie dort stand, so verdeckt, in schwarz und unfreundlich. Okay, sie könnte verstehen dass sie ebenfalls misstrauisch war, aber einfach ihre Aura ließ Michelle versichern, dass sie sich auch verteidigen konnte. Aber irgendwie wollte sie auch helfen, was eigentlich auch normal bei sie war, als sie geschworen hatte, jeden Menschen oder anderen Wesen in der Not zu helfen. Sie ließ in ihrer Hand eine hellblaue Flamme aufleuchte, die ihre ganze Handfläche bedeckte, und Michelle sagte: Oder du bleibst noch hier und wärmst dich etwas auf. Sie wollte nur ein wenig helfen, auch wenn sie sie nicht kannte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cato
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 08.11.15
Alter : 18

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Di Jan 05, 2016 12:04 pm

Saint

Sie starrte die Fremde ungläubig an Willst du mir etwa helfen? Hey also ich wurde von einem ganzen Dorf gejagt, ich bin ins Meer gesprungen und Unterwasser geflüchtet. Ich musste Soul, meinen Hund, einen ganzen Tag suchen weil er verschwunden war und jetzt werde ich denk ich auch klar kommen... Aber danke. Sie sah sie ruhiger an nun, jedoch aufmerksam. Wenn du willst, kannst du ja mit oder so... Hier werden sie uns schnell finden, glaub mir... Ich war auf dem Weg ins nächste Dorf, solange, bis diese mich auch erkennen. Sie grinste und ihre strahlend weißen und geraden Zähne kamen zwischen ihren dunkel geschminkten Lippen zum Vorschein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golden Eye

avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 17.12.15

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Di Jan 05, 2016 12:26 pm

Michelle

Sie hörte der Frau mit schmalen Augen zu, und als sie endete, ließ sie die Flamme wieder erloschen. Was du nicht sagst. Ich habe meine Familie verloren, als ich noch ein Kleinkind war, wurde von jeden gesucht und Kopfgelt wird auf mich gesetzt. Ich fliehe schon mein ganzes Leben, habe mir aber geschworen, jeden in den Not zu helfen. Sie seufzte kurz. Eigentlich wäre es gar nicht mal so schlimm, festgenommen zu werden. Dann hat man wenigstens einen Unterschlupf und etwas zu essen. Aber... Sie ließ eine kleine Flamme, so groß wie die einer Merze, auf ihrer Fingerspitze erscheinen, und schaute sie kurz an, bevor sie sagte: Das hier ist mein Leben. Als ich geboren wurde, war ich tot. Meine Mutter hatte diese Kraft, und hat sie mir gegeben. Seitdem kann ich nur noch mit ihr überleben, aber die Leute wollen Sie mir wegnehmen. Und... Du kannst dir vorstellen, was dann passiert. sie schaute zu ihr hoch. Bei ihren Worten lachte sie laut. Tja, ein wenig Abenteuer kann nicht schaden. Wenn es sein muss verteidige ich mich halt. Also ja, ich komme mit. sie lächelte ihr kurz freundlich zu, drehte sich dann um und ging langsam los, in Richtung Wald, weiter entfehrnt vom Dorf. Die kannten sie schließlich schon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Agash

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   Di Jan 05, 2016 1:46 pm

Agash Grey
Agash wiegte sich leicht in Tackt des Windes der durch die Bäume strich. Als Gestaldwandlerin hatte sie eine besondere Verbindung zur Natur und den Tieren. Sie stand auf und in ihren Augen blitzte Freude auf. Komm Ivor ich verwandel mich in einen Panther und dann laufen wir durch den Wald! Lachte sie leise, der Wolf sprang auf und knurrte begeistert.
Agash lief los und mitten im laufen verwandelte sie sich in einen Panther sie preschte durch den Wald, Ivor versuchte sie zu überholen. Agash füllte sich frei und beflügelt. Sie brüllte glücklich, Ivor antwortete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Celtic Fantasy   

Nach oben Nach unten
 
Celtic Fantasy
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Fantasy Life Guide
» Fantasy Life Tausch
» Fantasy Life ZusatzMaterialen beim Herstellen Bitte Hilfe :)
» Fantasy Life
» Suche Mitspieler für Fantasy Life!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Testforum :: Rollenspielbereich :: Hauptplay-
Gehe zu: